Glasgeflüster

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Loading admin actions …

Wie eine Familie baut, die das Reisen liebt und von der Architektur der vielen gesehenen Länder beeinflusst wird, zeigen wir euch heute. Das Schweizer Architekturbüro Zeitwerkstatt GmbH machte den Traum vom Haus wahr und schuf eine herrliche Wohnqualität, die mitteleuropäischen Standard mit dem Wunsch nach Weite vereint. 

Ansicht: Süd-Osten

Geradlinigkeit und Transparenz zeichnet das eingeschossige Hofhaus aus, das auf einer flachen Randparzelle, im schweizerischen Mittelland ruht. Das Gebäude grenzt an eine landwirtschaftliche Ebene über die man Kilometer weit blicken kann. Das Spiel mit Außen und Innen wird durch die großformatigen Öffnungen zelebriert und erzeugt ein Wohngefühl wie unter freiem Himmel. 

Eingangszone

Überaus überraschend ist die Ausbildung des Gebäudes zur Straße, denn die Ansicht zeigt sich introvertiert. Die Gestaltung der Fassade wird zum einen mittels der vertikal positionierten Fenster und zum anderen durch die horizontal liegenden Hölzer geordnet. Passend dazu, bildet der Zaun einen idealen Abschluss, da er sich in minimalistischer Gestalt präsentiert.

Sonnensegel

Ein tiefergelegtes Sonnensegel der ganz besonderen Art findet sich auf südöstlicher Seite. Die Überdachung leitet sich vom Wohnhaus ab und kragt wie ein Flügel über den Kiesboden. Um dem Betonteil die Massivität zu nehmen, entschied man sich, an der Randzone Kreise einzuplanen, die sich im gleichen Abstand zueinander von klein zu groß entwickeln. Gestützt wird die Auskragung von drei Säulen, die lediglich durch die punktuelle Eingliederung den Raum separieren. 

Hof

Zentrum des eingeschossigen Hauses bildet ein Hof. Das Gebäude wurde u-förmig konzipiert und lagert um den Patio. Die zum Hof ausgerichteten Seiten wurden vollständig verglast, somit entstehen durchdringende Sichtbezüge mit visuellem Reflektionsspiel in den öffentlichen Zonen des Hauses. Um dennoch Privatsphäre auszubilden, wurden Lehmwände eingestellt, die für Privatsphäre sorgen.

Küche

Die Küche führt das klare Design weiter fort. Mittig lagert ein Küchenblock, der aus Edelstahl gefertigt wurde. Einbauschränke aus Holz rahmen die Kochinsel ein. Bilder werden dank des geschosshohen Fensters, das ein grünes Feld zeigt, überflüssig. 

Weitere Anregungen zu Fenstern findet ihr in dem Ideenbuch: Schöne Aussichten – Lieblingsplätze am Fenster

Spannung

In den Verkehrsflächen und im Wohnbereich verputzte man die Wand- und Deckenteile mit einem Lehmputz und erzeugte einen gekonnten Kontrast zur großformatigen Durchsichtigkeit der Hofgläser. Somit wird trotz der Transparenz Geborgenheit vermittelt. Oberlichtbänder, die direkt unter der Decke eingefügt wurden, sorgen dafür, dass zusätzliches Licht in die Räume einströmt. 

Dämmerung

Wenn die Sonne untergeht, so wie auf dieser Momentaufnahme, beginnt das Haus dank der großen Öffnungen zu leuchten. Stärker konnte man den Bezug zur Natur wohl nicht herstellen und somit für die Bewohner eine nahezu surreale Oase schaffen. 

Vivienda Unifamiliar en Tomiño, Pontevedra (Spain): Casas de estilo rústico de HUGA ARQUITECTOS

¿Necesitas ayuda con tu proyecto? ¡Contáctanos!

Solicita tu consulta gratis

¡Encuentra inspiración para tu hogar!